Amazon FBA Marken und ihre Relevanz im Onlinehandel

Das Amazon Programm „FBA“ (Fulfilment by Amazon) bietet vielen jungen und aufstrebenden Unternehmen eine gute Möglichkeit, sich im E-Commerce zu etablieren und eigene Marken ins Leben zu rufen. Dabei steigt stetig die Relevanz des Amazon Marketplace im Online-Handel. Immer mehr Händlerinnen und Händler nutzen die Möglichkeiten der Plattform, um sich in ihren Nischen national wie international zu positionieren. Im Wettbewerb mit bereits etablierten und alteingesessenen Marken aus dem herkömmlichen Einzelhandel haben viele Start-ups einen Wissensvorsprung hinsichtlich der Positionierung auf Amazon. Denn die großen Marken haben sich lange gegen den Onlineriesen gewährt und ihre Produkte nur langsam auf Amazon angeboten. Dieses Abwarten rächt sich jetzt, denn neue Unternehmen sichern sich mit ihren eigenen Marken die bestmögliche Sichtbarkeit auf Amazon und hängen damit bekannte Hersteller teilweise ab. 

Doch langfristig erfolgreich auf dem Amazon Marktplatz zu verkaufen ist nicht immer einfach und erfordert Investitionen und Arbeit. Daher kommt in der Karriere einiger Amazon FBA-Unternehmer/innen irgendwann ein Punkt, an dem ein Verkauf der eigenen Marke lohnenswert erscheint. Je nach Markenwert kann der Verkauf dann eine echte Exit Option sein. Zu den Bewertungskriterien der Marke gehören Faktoren wie Gewinn, Wachstumspotential und Branche. Aber auch Aspekte wie Markenschutz, Produktpositionierung und nicht zuletzt das Niveau der Kundenrezensionen und die damit zusammenhängende Produktqualität spielen eine wichtige Rolle. 

Für den erfolgreichen Verkauf der selbst aufgebauten Marke oder des Unternehmens kommen verschiedene Optionen in Frage. Händlerinnen und Händler können den Verkauf in Eigenregie durchführen oder die Unterstützung eines Maklers suchen. Diesen traditionellen Methoden steht jetzt eine neue, besonders komfortable und effiziente Option gegenüber. Ein direkter Verkauf an Brands United. Wir konsolidieren Marken unter einem Dach und führt sie mit einem Expertenteam verantwortungsvoll weiter. Aber gehen wir die einzelnen Möglichkeiten der Reihe nach durch:

Erste Option: Verkauf des Unternehmens in Eigenregie

Wenn du dich für einen Verkauf deiner FBA-Marke in Eigenregie entscheidest, sind damit einige Herausforderungen verbunden. Die Suche nach seriösen Abnehmern kann sich schwierig gestalten und erfordert viel Zeit und Ausdauer. Kaum ein Unternehmen kommt bei diesem Vorhaben ohne ein starkes persönliches Netzwerk aus potenziellen Interessenten aus. Gerade dieses fehlt aber den meisten jungen Unternehmern.

Schwierig ist es auch, das Interesse der potenziellen Käuferschaft korrekt einzuschätzen und zu prüfen. So sollte tatsächliches Kaufinteresse ebenso vorhanden sein, wie eine hinreichende finanzielle Ausstattung der Käuferschaft. Gerade die Einschätzung der Zahlungsfähigkeit kann eine Herausforderung sein. 

Zwar ist die Option des Verkaufs in Eigenregie ohne Provision möglich, womit sich im Gegensatz zum Verkauf über einen Makler Geld sparen lässt. Doch das erhöhte Risiko sowie die damit verbundene Arbeitszeit relativieren diesen vermeintlichen Vorteil schnell wieder.

Weiterhin ist zu beachten, dass der anspruchsvolle Verkaufsprozess die Gefahr birgt, dich von deinem operativen Kerngeschäft abzulenken. Einerseits soll das Unternehmen verkauft werden, andererseits soll es jedoch trotz der Suche nach Käufern weiterwachsen. 

Die Möglichkeit des Verkaufs in Eigenregie scheidet daher für die meisten FBA-Unternehmen aus. Der meist sehr lange Verkaufsprozess ist kaum lohnend, da es bei vielen jungen Unternehmern an einem Netzwerk tatsächlich kaufbereiter und zahlungsfähiger Interessenten mangelt. 

Zweite Möglichkeit: Verkauf über ein Maklerunternehmen

Wenn du dich beim Verkauf deines FBA-Unternehmens oder der Marke für die Unterstützung durch ein Maklerunternehmen entscheidest, kann dies den Verkaufsaufwand deutlich reduzieren. 

Hierbei entfällt die eigene mühevolle Suche nach Interessenten. Ebenso werden die Prüfung, Filterung und Vorauswahl der Interessenten übernommen. Der Makler übernimmt diese Aufgaben und erstellt ein ausführliches Exposé. 

Bei der Beauftragung eines Maklerunternehmens profitierst du weiterhin von der Erfahrung und der Expertise. Makler wissen bereits, worauf es beim Verkauf eines Unternehmens ankommt und können somit eine bessere Bewertung vornehmen. Allerdings sind die wenigsten Makler auf E-Commerce, insbesondere Amazon, spezialisiert. Damit verstehen viele Makler die Wünsche und Vorstellungen der Kaufinteressenten nicht und die Verhandlungen ziehen sich unnötige in die Länge. 

Der Verkaufsprozess bei der Abwicklung über ein Maklerunternehmen nimmt durchschnittlich zwischen drei und neun Monaten in Anspruch.

Außerdem ist die Beauftragung eines Maklerunternehmens mit Kosten verbunden. Die Dienstleistung wird typischerweise in Form einer Kommission oder Provision bezahlt, für die du selbst aufkommen musst. Sie beträgt meist 10 bis 20 Prozent des Verkaufspreises. 

Dritte Möglichkeit: direkter Verkauf an Brands United

Wir von Brands United mit Sitz in Berlin legen unseren Fokus auf den Erwerb und Zusammenschluss erfolgreicher FBA-Unternehmen und Marken. Dabei agieren wir nicht als Makler, sondern kaufen die Unternehmen oder einzelne Marken selbst auf. Die Marken werden dann in unser eigenes Portfolio übernommen und weiter vertrieben. Wenn du also möchtest, dass deine mühevoll aufgebaute Marke verantwortungsvoll weitergeführt wird, kann diese Möglichkeit eine gute Option für dich sein. Unser internes Team von Experten kümmert sich langfristig um die Fortführung und den weiteren Ausbau deiner Marke. 

Eine Besonderheit ist unsere schnelle Abwicklung des Verkaufsprozesses. Innerhalb von 30 Tagen kannst du mit dem Abschluss des Verkaufsprozesses rechnen. Wir nehmen als professioneller und erfahrener Käufer eine faire und transparente Bewertung deiner Amazon-FBA-Marke vor. Der Verkaufsprozess ist bei uns selbstverständlich kostenlos. Es besteht auch die Möglichkeit für dich, nach dem Verkauf weiterhin am Erfolg deiner Marke teilzuhaben. Dies wird durch flexible Vertragsoptionen mit Brands United möglich und kann zum Beispiel dann interessant sein, wenn deine Marke stark wächst und du von diesem Wachstum noch über den Verkaufszeitpunkt hinaus profitieren möchtest. 


Unsere Gründer sind selbst Amazon- und E-Commerce-Spezialisten. Sie haben tiefgehende Kenntnisse im Aufbau eigener Marken und sind seit vielen Jahren im E-Commerce, insbesondere auf dem Amazon Marktplatz, aktiv. 

Weitere Informationen findest du unter brands-united.de. 


In einem unverbindlichen 15-minütigen Erstgespräch erfährst du, welche Vorteile der direkte Verkauf an uns bietet. Ebenso beantworten wir dir gerne deine Fragen zu unserem Unternehmen. Buche einfach deinen Wunschtermin mit diesem Link: www.brands-united.de/erstkontakt